Aufgrund der geringen Größe der Behörde findet beim Amtsgericht Marsberg keine Ausbildung von Justizfachangestellten statt. Die nächstgelegenen Ausbildungsgerichte sind die Amtsgerichte Warburg, Meschede und Paderborn.

 

Die Justiz NRW bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedensten Funktions- und Fachbereichen. Mit einem Hauptschulabschluss oder der Fachoberschulreife stehen Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Auswahl. Auch als Hochschulabsolventin bzw. Hochschulabsolvent können Sie in einen der spannenden Berufe der Justiz NRW einsteigen. Ganz ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung besteht zudem die Möglichkeit, als Justizhelferin bzw. Justizhelfer dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich auf die Funktionsfähigkeit der Justizbehörden verlassen können.

Informieren Sie sich zudem über aktuelle Stellenangebote der Justiz Nordrhein-Westfalen!

 

Schulpraktika können grundsätzlich ganzjährig angetreten werden.
Die Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf sowie Kopie des letzten Schulzeugnisses) richten Sie bitte an den Direktor des Amtsgerichts, Hauptstraße 3, 34431 Marsberg.
Es empfiehlt sich jedoch -um Ihnen und uns vermeidbaren Aufwand zu ersparen- zunächst per E-Mail oder telefonisch unter 02992-97410 mit der Verwaltungsabteilung abzuklären, ob im gewünschten Zeitraum von hier aus ein Praktikumsplatz überhaupt angeboten werden kann.

Gleiches gilt, wenn Sie ein Praktikum während Ihres Studiums absolvieren möchten.