Der Bereitschaftsdienst stellt die dauernde Erreichbarkeit eines zuständigen Richters ausserhalb der Dienstzeiten an Werktagen sowie an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen, Heiligabend und Silvester in der Zeit von 6:00 – 21:00 Uhr sicher.

Der Bereitschaftsdienst wird ausschließlich als Rufbereitschaft geleistet. Der Bereitschaftsrichter erledigt alle unaufschiebbaren Amtshandlungen (zum Beispiel Haftsachen, Maßnahmen nach § 87 StPO, Unterbringungs- und Freiheitsentziehungssachen), bei denen aufgrund der Verfahrensordnungen und des Grundgesetzes der Richtervorbehalt gilt.

Das Gerichtsgebäude ist an den Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen, Heiligabend, Silvester und werktags außerhalb der Dienstzeiten geschlossen.

Der richterliche Bereitschaftsdienst (außerhalb der Dienstzeiten) ist nur über die Staatsanwaltschaft, die Polizei, das Ordnungsamt der Stadt und die örtlichen Psychiatrien mit geschlossener Abteilung zu erreichen.

Der richterliche Bereitschaftsdienst wird von den Amtsgerichten Marsberg, Brilon und Medebach gemeinsam wahrgenommen.